- Anzeige zugunsten des Waldhof-Forum -

NFL-Saison 2018/2019

Alles rund um den Sport - außer Fußball.

Re: NFL-Saison 2018/2019

Beitragvon SVW_Mannheim » 04.02.2019, 09:34

Tja, was soll man sagen? Mit Sicherheit einer der unspektakuläreren Super Bowls der letzten Jahre. Am Ende gewinnen wieder mal die Patriots, was ja viele (mich ein eingeschlossen ) schon vor dem Spiel „befürchtet“ haben.

Das Bittere an der Sache für die Rams ist, dass das eine der schwächsten Post Season Auftritte in der Ära von Brady war, was die Performance der Offense angeht. Wann hat man eine Pats Offense um Brady schon mal so einfallslos und bieder erlebt?
Und die Rams kriegen es tatsächlich hin eine noch miesere Offense Leistung auf den Rasen zu legen. So kannst du unmöglich bestehen gegen die Patriots.
Beide Defenses mit einer Monsterperformance. Das war mal wieder interessant zu sehen, nachdem der Trend ja eher zu „high scoring games“ ging in letzter Zeit. Letztendlich setzt sich dann halt auch die Erfahrung in so einem engen Spiel durch. Auch, oder vor allem auch, was das Coaching angeht.

Auch wenn ich die Pats und TB12 nicht mag. Man muss ihnen Respekt zollen. Glückwunsch von meiner Seite. Gestern hätte es die Offense der Rams um Goff & Co. einfach nicht verdient. Letztendlich waren die Pats dann diesen einen Touchdown besser.
HAT MAN EUCH NICHT VOR UNS GEWARNT?
HABT IHR EUCH NIE GEFRAGT-
WER WIR SIND UND WAS WIR TUN?

ALLES IST WAHR!

WIR SIND WIEDER DA!!
Benutzeravatar
SVW_Mannheim
 
Beiträge: 1790
Registriert: 16.05.2017, 13:24
Mitgliedsnummer: 0

Anzeige:

Re: NFL-Saison 2018/2019

Beitragvon MetalWaldhof » 04.02.2019, 09:46

War wirklich kein schönes Spiel. Aber Edelman und Gronk haben erstaunlich abgeliefert.
Mit manchen hier zu diskutieren ist, als würde man versuchen einen Pudding an die Wand zu nageln.
Benutzeravatar
MetalWaldhof
 
Beiträge: 12752
Registriert: 17.08.2006, 10:29
Wohnort: Mannheim

Re: NFL-Saison 2018/2019

Beitragvon highdelberg » 04.02.2019, 14:54

ich hatte das mit der sperre für edelman zu beginn der saison gar nicht auf dem schirm, stimme diesem artikel aber weitestgehend zu:
https://eu.usatoday.com/story/sports/co ... 765697002/

diesen patriots-fehlstart mit interception und verschossenem fieldgoal muss man als gegner einfach nutzen. goff einfach miserabel :shock:
"Komm weida, ich hab da kein' Bock drauf, hier mit den Arschlöchern rumzureden."
Benutzeravatar
highdelberg
Gesperrt
 
Beiträge: 3724
Registriert: 10.05.2005, 11:15
Wohnort: Heidelberg
Mitgliedsnummer: 1312
Beim SVW seit: 1992

Re: NFL-Saison 2018/2019

Beitragvon Kurpfälzer » 05.02.2019, 01:21

zu dem schlechten spiel kam noch der miserable halbzeit auftritt von maroon 5 mit den 2 möchtegern gangsta rappern dazu.
aber zu denen, die noch tiefer im thema sind: warum haben die rams den goff nicht mal ne auszeit gegeben nach der ersten halbzeit. so gut seine saison war, aber man hat bis mannheim gerochen dass er die hose gestrichen voll hatte. er ist meiner meinung nach mit seinen 24 jahren nicht mit dem druck zu recht gekommen. die werden doch noch nen anderen qb auf der bank sitzen haben.
Kurpfälzer
 
Beiträge: 493
Registriert: 19.08.2003, 00:52
Wohnort: Mannem

Re: NFL-Saison 2018/2019

Beitragvon SVW_Mannheim » 05.02.2019, 10:13

Kurpfälzer hat geschrieben:zu dem schlechten spiel kam noch der miserable halbzeit auftritt von maroon 5 mit den 2 möchtegern gangsta rappern dazu.
aber zu denen, die noch tiefer im thema sind: warum haben die rams den goff nicht mal ne auszeit gegeben nach der ersten halbzeit. so gut seine saison war, aber man hat bis mannheim gerochen dass er die hose gestrichen voll hatte. er ist meiner meinung nach mit seinen 24 jahren nicht mit dem druck zu recht gekommen. die werden doch noch nen anderen qb auf der bank sitzen haben.


Egal in welcher Mannschaftssportart, aber kein Team nimmt seinen Superstar in so einem wichtigen Spiel vom Platz. Er wäre jetzt auch verbrannt, wenn man das getan hätte.
Davon mal abgesehen: Im Conference Final gg. die Saints hatte er bis tief ins 2. Viertel auch mit seiner Nervosität zu kämpfen und hat dann aus dem Nichts plötzlich ein paar richtig geile Moves hin gelegt, mit denen zu dem Zeitpunkt auch keiner gerechnet hätte.
Spieler dieser Klasse sind immer für eine Überraschung gut und man muss immer damit rechnen, dass sie plötzlich durch einen Geniestreich so ein Spiel entscheiden können.

Es war meiner Meinung nach schon richtig ihn nicht runter zu nehmen.
HAT MAN EUCH NICHT VOR UNS GEWARNT?
HABT IHR EUCH NIE GEFRAGT-
WER WIR SIND UND WAS WIR TUN?

ALLES IST WAHR!

WIR SIND WIEDER DA!!
Benutzeravatar
SVW_Mannheim
 
Beiträge: 1790
Registriert: 16.05.2017, 13:24
Mitgliedsnummer: 0

Re: NFL-Saison 2018/2019

Beitragvon MetalWaldhof » 05.02.2019, 10:28

SVW_Mannheim hat geschrieben:
Kurpfälzer hat geschrieben:zu dem schlechten spiel kam noch der miserable halbzeit auftritt von maroon 5 mit den 2 möchtegern gangsta rappern dazu.
aber zu denen, die noch tiefer im thema sind: warum haben die rams den goff nicht mal ne auszeit gegeben nach der ersten halbzeit. so gut seine saison war, aber man hat bis mannheim gerochen dass er die hose gestrichen voll hatte. er ist meiner meinung nach mit seinen 24 jahren nicht mit dem druck zu recht gekommen. die werden doch noch nen anderen qb auf der bank sitzen haben.


Egal in welcher Mannschaftssportart, aber kein Team nimmt seinen Superstar in so einem wichtigen Spiel vom Platz. Er wäre jetzt auch verbrannt, wenn man das getan hätte.
Davon mal abgesehen: Im Conference Final gg. die Saints hatte er bis tief ins 2. Viertel auch mit seiner Nervosität zu kämpfen und hat dann aus dem Nichts plötzlich ein paar richtig geile Moves hin gelegt, mit denen zu dem Zeitpunkt auch keiner gerechnet hätte.
Spieler dieser Klasse sind immer für eine Überraschung gut und man muss immer damit rechnen, dass sie plötzlich durch einen Geniestreich so ein Spiel entscheiden können.

Es war meiner Meinung nach schon richtig ihn nicht runter zu nehmen.


Sehe ich auch so. Es war ja jetzt nicht so, dass Brady viel besser ausgesehen hätte oder dass die Rams weit hinten gelegen hätten.
Ersatzquarterback Sean Mannion hat in vier Jahren zehn Kurzeinsätze, für insgesamt 258 YDS, 0TD und 1 INT, wurde 3mal gesacked und hat dabei 3 mal gefumbled (einmal Lost).
Mit manchen hier zu diskutieren ist, als würde man versuchen einen Pudding an die Wand zu nageln.
Benutzeravatar
MetalWaldhof
 
Beiträge: 12752
Registriert: 17.08.2006, 10:29
Wohnort: Mannheim

Re: NFL-Saison 2018/2019

Beitragvon highdelberg » 05.02.2019, 10:59

Wieso hat Gurley zu Beginn nicht gespielt?
"Komm weida, ich hab da kein' Bock drauf, hier mit den Arschlöchern rumzureden."
Benutzeravatar
highdelberg
Gesperrt
 
Beiträge: 3724
Registriert: 10.05.2005, 11:15
Wohnort: Heidelberg
Mitgliedsnummer: 1312
Beim SVW seit: 1992

Re: NFL-Saison 2018/2019

Beitragvon pfostenkicker » 05.02.2019, 11:38

highdelberg hat geschrieben:Wieso hat Gurley zu Beginn nicht gespielt?
War wohl angeschlagen und nicht 100% fit.

Gesendet von meinem SM-A530F mit Tapatalk
Es wird Z3it!
Benutzeravatar
pfostenkicker
 
Beiträge: 3377
Registriert: 27.07.2006, 22:53
Wohnort: Viernheim

Re: NFL-Saison 2018/2019

Beitragvon Zertifikat » 05.02.2019, 13:14

highdelberg hat geschrieben:Wieso hat Gurley zu Beginn nicht gespielt?


Tod Gurley war im Starting-Team, also hat den ersten Drive der Rams mitgespielt.
Lügenpresse :-)
https://www.youtube.com/watch?v=0-n-balEEDA
Benutzeravatar
Zertifikat
 
Beiträge: 10935
Registriert: 10.09.2008, 13:10

Re: NFL-Saison 2018/2019

Beitragvon MetalWaldhof » 22.02.2019, 16:35

Und, wie sehen eure wünsche für den Draft aus?

Bei den 49ers sehe ich in der Defense großen Bedarf. Daher sehe ich im Draft drei mögliche Kandidaten:

1. Quinnen Williams DT
2. Nick Bosa DE
3. Josh Allen OLB

Nick Bosa ist der Überflieger im Draft. Sollte aber ein Team hochtraden (zum Beispiel um Kyler Murray als QB zu holen), wäre er für die 49ers eine mögliche Option. Mir wäre aber Quinnen Williams lieber. Zum einen hatte Nick Bosa schon ein paar Verletzungsprobleme und genau davon war die letzte Saison der 49ers ja geprägt. Zum anderen ist Quinnen Williams eine Vollmaschine und würde zusammen mit DeForest Buckner ein brachiales DT-Duo Bilden. Damit würde man dann auch die Arbeit der DE erleichtern. Zum anderen sind mit Graham (Eagles) oder Flowers (Pats) starke DE mit Erfahrung in der Free Agency. Dann sollte man besser da zuschlagen.

Josh Allen wäre aber auch möglich, das wir da nach Reuben Fosters Rausschmiss auch einen LB gebrauchen könnten.
Mit manchen hier zu diskutieren ist, als würde man versuchen einen Pudding an die Wand zu nageln.
Benutzeravatar
MetalWaldhof
 
Beiträge: 12752
Registriert: 17.08.2006, 10:29
Wohnort: Mannheim

Vorherige

Zurück zu Sport Allgemein



Anzeige: