#STAYATHOME

- Anzeige zugunsten des Waldhof-Forum -

Fußball in England

Alles rund um den weltweiten Fußball.

Fußball in England

Beitragvon Lokalpatriot » 07.02.2013, 22:45

Interessante Doku aus dem Mutterland unser aller Lieblingssport. Absolut empfehlenswert!

http://www.youtube.com/watch?v=I1Ictk3UY8g
SPORTVEREIN WALDHOF MANNHEIM 1907 e.V.
Fußball der Arbeiterklasse seit 112 Jahren


Mir sin eefache Leut!
Benutzeravatar
Lokalpatriot
 
Beiträge: 3384
Registriert: 25.05.2006, 20:13
Wohnort: Mannheim-Waldhof
Mitgliedsnummer: 68305
Beim SVW seit: 1974




Re: Fußball in England

Beitragvon blauschwarz17 » 07.02.2013, 23:42

Der Patriot hat geschrieben:Interessante Doku aus dem Mutterland unser aller Lieblingssport. Absolut empfehlenswert!

http://www.youtube.com/watch?v=I1Ictk3UY8g

:!:
Einmal Waldhof immer Waldhof, einmal Lautrer immer Inzucht!

Die werden mit dem Bus geholt: klick hier!
Benutzeravatar
blauschwarz17
 
Beiträge: 9805
Registriert: 19.06.2011, 21:28
Mitgliedsnummer: 0

Re: Fußball in England

Beitragvon WaldhofPie » 12.02.2013, 19:37

Der Patriot hat geschrieben:Interessante Doku aus dem Mutterland unser aller Lieblingssport. Absolut empfehlenswert!

http://www.youtube.com/watch?v=I1Ictk3UY8g


Sehr interessant und meistens absolut richtig. Der Teil über Hillsborough war besonders lobenswert, das hatte ich nicht erwartet.

Ein paar weitere Hintergrundinfos hätten in ein paar Stellen aber nicht geschadet! Hier sind meine Gedanken dazu...

Tageskarten sind schon viel zu teuer. Dauerkarten sind so beliebt, weil man ganz einfach viel Geld spart. Bei Notts County (dritte Liga) kostet eine Tageskarte 22 Pfund, aber wenn man eine Dauerkarte kauft und jedes Spiel sieht, zahlt man 14 Pfund pro Spiel für ein Sitzplatz. Tages- und Dauerkarten für Kinder sind übrigens deutlich billiger als in Deutschland, was ich gut finde, sie sind ja die nächste Generation. Und finanzieren kann man natürlich auch. Bei uns im Stadion gibt es unreservierte Plätze, damit man auch mal Freunde mitbringen kann, aber wenn das Stadion 60% leer ist ist sowas einfacher umsetzbar als in der ersten Liga. In der Premier League sieht das natürlich anders aus - da es so viele Dauerkarteninhaber gibt, gibt es umso weniger (und zu teuern) Tageskarten und man kann zu manchen Vereine nicht mehr spontan hingehen, was ich echt Schade finde.

Bier kann man schon im Stadion trinken, nur nicht in der Tribüne. Cola-Flaschen gibt es auch, aber der Deckel wird weggenommen, sehr ärgerlich.

Preston Nob End landete letzte Saison auf dem 15. Tabellenplatz und war eindeutig nicht im Aufstiegsrennen! Nach dem Abstieg aus der zweiten Liga hat der Verein ein zu großes Stadion ohne Stehplätze, es ist also kein Wunder, dass die Stimmung dort im Keller ist. Die meisten dritt- und fast alle viertligisten haben Stehplätze und bieten sicher ein viel interessanteres Spektakel an. Nur wenn man in die zweite Liga aufsteigt, müssen die Stehplätze leider weg.

Stimmung. In England ist es meistens so, dass die Fans, die die Mannschaft lautstark anfeuern wollen, sich hinter einem Tor versammeln. Es gibt auch fast überall eine Haupttribüne, wo die Rentner hingehen, Bovril trinken und einschlafen. Die jungen Fans singen während alle anderen erwarten, dass sie Stimmung machen. Kommt das bekannt vor? Nur in England ist es spielbezogener, was Vor- und Nachteile mit sich bringt. Es ist aber nicht der Fall, dass wir "only sing when we're winning", die Mehrheit der Vereine haben schon einzigartige Lieder - wir singen über eine kaputte Schubkarre.

Die meisten englischen Fans fänden 50+1 wirklich eine klasse Sache. Fußball gehört ja zur Kultur und soll nicht den Superreichen aus Russland überlassen werden. In den letzten Jahren wurden zahlreichen "supporter's trusts" gegründet und bei 40 Vereine vertreten sie die Fans im Vorstand. Einige haben sogar erfolgreich ihre Vereine übernommen - AFC Wimbledon, Exeter und bald Portsmouth. Swansea City gehört zu 20% zu den Fans. Schade, dass in dem Film nur Manchester United als Beispiel benutzt wurde.

Das Fußballerlebnis in Deutschland macht mir inzwischen mehr Spaß, ich darf in der Tribüne trinken und muss mir keine Plastiksitzschale antun. Es gibt aber auch Sachen an englischen Fußball, wo die DFB lernen könnte - keine zweite Mannschaften, keine Winterpause, eingleisige landesweite Ligen voller Traditionsvereine bis in die fünfte Liga mit drei oder vier Aufstiegsplätze, Drehkreuze.
Notts County FC - 1862 - der älteste Profi-Fußballverein der Welt

http://www.youtube.com/watch?v=stb9y5el908
Benutzeravatar
WaldhofPie
 
Beiträge: 305
Registriert: 26.01.2010, 13:10

Re: Fußball in England

Beitragvon Lokalpatriot » 12.11.2013, 10:35

SPORTVEREIN WALDHOF MANNHEIM 1907 e.V.
Fußball der Arbeiterklasse seit 112 Jahren


Mir sin eefache Leut!
Benutzeravatar
Lokalpatriot
 
Beiträge: 3384
Registriert: 25.05.2006, 20:13
Wohnort: Mannheim-Waldhof
Mitgliedsnummer: 68305
Beim SVW seit: 1974

Re: Fußball in England

Beitragvon blueandblack » 12.11.2013, 19:51

Ein Freundschaftsspiel gegen FC United of Manchester wär doch mal eine schöne Sache, mit Rückspiel im neuen Community Stadium.
„Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser!“ von Wladimir Iljitsch Uljanow ????
Benutzeravatar
blueandblack
Gesperrt
 
Beiträge: 2697
Registriert: 12.03.2006, 11:19
Wohnort: Mannheim-Friedrichsfeld
Mitgliedsnummer: 0

Re: Fußball in England

Beitragvon Tom » 27.11.2013, 00:46

Schonmal jemand Karten für Tottenham über Stubhub geholt?

Habe gehört die Schlange am Spieltag zur Kartenabholung soll abartig sein.
Waldhof Mannheim - Alles andere ist nur Fußball
Benutzeravatar
Tom
 
Beiträge: 9302
Registriert: 27.07.2003, 17:04
Wohnort: Natural Born Mannemer-zur Zeit in Hamburg
Mitgliedsnummer: 0

Re: Fußball in England

Beitragvon Bladerunner » 27.11.2013, 12:58

Bei Risikospielen schließt die Polizei auch gerne mal das Kartenkontingent ein paar Tage vor dem Spiel, obwohl das Stadion noch reichlich Platz hat.
So passiert dieses Jahr beim Versuch Fulham gegen Cardiff zu besuchen.

Besorg Dir Deine Karten also besser im Vorfeld des Spiels online.
Benutzeravatar
Bladerunner
 
Beiträge: 4732
Registriert: 27.07.2003, 18:15
Wohnort: Südhessen

Re: Fußball in England

Beitragvon Tom » 27.11.2013, 14:23

Bladerunner hat geschrieben:Bei Risikospielen schließt die Polizei auch gerne mal das Kartenkontingent ein paar Tage vor dem Spiel, obwohl das Stadion noch reichlich Platz hat.
So passiert dieses Jahr beim Versuch Fulham gegen Cardiff zu besuchen.

Besorg Dir Deine Karten also besser im Vorfeld des Spiels online.

Stubhub ist der offizielle "Online-Reseller" von Tottenham :wink:

Problem ist, dass die Karten nicht vorher zugeschickt werden sondern das man sich diese am Spieltag an einem(!) Kassenhäuschen am Stadion abholen "darf."

Wollte nur wissen ob jemand hier schonmal dieses "Vergnügen" an der White Hart Lane hatte. In deren Forum stehen Horrorstories von zweistündigem Anstehen inklusive Verpassen der kompletten ersten Halbzeit, weil Stubhub es nicht gebacken kriegt die Karten zügig herauszugeben. Darauf habe ich eher weniger Lust.
Waldhof Mannheim - Alles andere ist nur Fußball
Benutzeravatar
Tom
 
Beiträge: 9302
Registriert: 27.07.2003, 17:04
Wohnort: Natural Born Mannemer-zur Zeit in Hamburg
Mitgliedsnummer: 0

Re: Fußball in England

Beitragvon Bladerunner » 28.11.2013, 10:40

Ah ok!

Nein dazu kann ich Dir leider nichts sagen!
Benutzeravatar
Bladerunner
 
Beiträge: 4732
Registriert: 27.07.2003, 18:15
Wohnort: Südhessen

Re: Fußball in England

Beitragvon Blackbalou » 28.11.2013, 10:51

Hab Tottenham Tickets mal in der City gekauft-------keine Ahnung ob es diese dubiosen Ticket-Dealer noch gibt die an manchen Straßenecken in der City lungern.
Ceterum censeo Carthaginem esse delendam.
Benutzeravatar
Blackbalou
 
Beiträge: 9665
Registriert: 29.08.2003, 16:33
Wohnort: Bonn und Weinheim
Mitgliedsnummer: 0

Nächste

Zurück zu Fußball International



Anzeige: