SV Sandhausen

Alles rund um den Fußball in Deutschland.

SV Sandhausen

Beitragvon Vilmar Santos » 10.10.2023, 15:39

Neuner hat geschrieben:https://www.svs1916.de/aktuelles/news/detail/article/stellungnahme-des-sv-sandhausen-1.html


Ein Ansatz von Täter-Opfer-Umkehr ist nicht ganz zu übersehen ... auch wenn man sich natürlich denken kann, dass sich die Presse auf so etwas stürzt und gerne überzieht.
Viiiilmaaaaaar!
-------------------------------------------------------
Einmal Waldhof, immer Waldhof!
------------------------------------------------------
Benutzeravatar
Vilmar Santos
Moderator
 
Beiträge: 6368
Registriert: 14.10.2003, 22:02
Beim SVW seit: 1982



ANZEIGE

SV Sandhausen

Beitragvon hallogenscher » 10.10.2023, 23:29

Vilmar Santos hat geschrieben:
Neuner hat geschrieben:https://www.svs1916.de/aktuelles/news/detail/article/stellungnahme-des-sv-sandhausen-1.html


Ein Ansatz von Täter-Opfer-Umkehr ist nicht ganz zu übersehen ... auch wenn man sich natürlich denken kann, dass sich die Presse auf so etwas stürzt und gerne überzieht.

Musste mehrmals schmunzeln:
„Es hat einen Kontakt im oberkörperbereich gegeben.“ :lol:
„Machmeier übernimmt die volle Verantwortung.“ :lol: Ja, wer denn sonst? Und: Das ist eine typische Floskel von Politikern oder Rechtsanwälten, die keine Auswirkungen hat.

Die letzten zehn Sätze sind ja nur Lobhudelei - völlig lächerlich, wenn ein Rechtsanwalt seinen Mandanten lobt. Was soll das? Du bist halt sein Rechtsanwalt…

Was bleibt? Die Behauptungen, dass die Medien übertrieben haben, alles nicht so schlimm war (warum sind dann die Schiris aufs Feld geflüchtet oder habe ich das missverstanden?) und für die Schiris schon längst alles wieder cool ist mit Machmeier.
Das sind Behauptungen, die überprüft gehören.

Prinzipiell bin ich der Ansicht, dass Schiris sich im Fußball viel zu viel gefallen lassen müssen. Die müssen vor Spielern, die sich aufbauen zurückweichen, werden beschimpft (von Fans sowieso), und wenn lesen muss, dass der Schiri halt schlecht gepfiffen hat und der Ausgang vorher schon klar war (das wird von schickhardt übrigens wohlweislich nicht thematisiert…), dann muss man sich mal Gedanken machen. Hier hilft ein Blick in andere Sportarten: wie ist denn die Rolle des Schiris etwa beim Rugby?
Mir fällt kein anderer Sport ein, wo solch ein respektloser Umgang herrscht. Der Schiri muss entscheiden und tut das und das ist zu akzeptieren. Die Machmeiers gehen gar nicht.

Ein weiterer Aspekt: Kientz wurde ja von manchen gefeiert nachdem er gegen KL gegen einen Betreuer (?) von KL übergriffig wurde. So etwas geht genauso wenig wie die Machmeier-Nummer.
Benutzeravatar
hallogenscher
 
Beiträge: 4330
Registriert: 03.10.2008, 08:59

SV Sandhausen

Beitragvon 305er » 11.10.2023, 00:26

Da muss man aber erstmal sagen dass Kientz eben erstmal angegangen wurde überreagiert hat und dann selbst den eigenen "Stuff" angegangen ist als dieser ihn beruhigen wollte.
Benutzeravatar
305er
 
Beiträge: 1470
Registriert: 15.10.2008, 15:23
Wohnort: Mannem

SV Sandhausen

Beitragvon Richie Naawu » 11.10.2023, 11:55

305er hat geschrieben:Da muss man aber erstmal sagen dass Kientz eben erstmal angegangen wurde überreagiert hat und dann selbst den eigenen "Stuff" angegangen ist als dieser ihn beruhigen wollte.

Na ja, "angegangen" ist ziemlich übertrieben. Er wurde vom Sicherheitspersonal zurückgewiesen und dabei hatte der Ordner ihn auch am Arm angefasst und leicht gestoßen.
Ob das in das Aufgabengebiet des Sicherheitspersonals fällt, die Sportlich Verantwortlichen zurecht- bzw. zurückzuweisen, ist eine andere Frage. Mittlerweile gibt es dafür ja den 4. Offiziellen.
Aber "angegangen" in der Form wie es dann Kientz gegenüber dem eigenen Personal gemacht hat, sicherlich nicht.
https://www.youtube.com/watch?v=qpMmQ7Qlzfg (ab 01:25)
Man darf jetzt nicht alles so schlecht reden, wie es war.... (Fredi Bobic)
Benutzeravatar
Richie Naawu
 
Beiträge: 8639
Registriert: 02.05.2008, 23:00
Wohnort: Ilvesheim
Beim SVW seit: 1980

SV Sandhausen

Beitragvon cfinest1985 » 11.10.2023, 12:05

hallogenscher hat geschrieben:
Die letzten zehn Sätze sind ja nur Lobhudelei - völlig lächerlich, wenn ein Rechtsanwalt seinen Mandanten lobt. Was soll das? Du bist halt sein Rechtsanwalt…



Mein lieber Sid, was hast du denn von Christoph Schickhardt erwartet ?
Du glaubst wirklich sehr lange an das Gute (hier eher: Professionelle) im Menschen, das muss man dir lassen.

Ich sage nur:

https://www.spox.com/de/sport/fussball/bundesliga/2103/Artikel/kommentar-zur-hopp-doku-im-zdf-hoeness-und-schickhardt-in-realitaetsfernen-gewaessern-ftr.html

"Dietmar Hopp ist der letzte richtige Fußballfan !" :mrgreen:
Um es in aktuellem Jugendsprech auszudrücken: "Ja, wahrscheinlich"..
Benutzeravatar
cfinest1985
 
Beiträge: 5898
Registriert: 17.12.2021, 13:28

SV Sandhausen

Beitragvon Smash the Reds » 11.10.2023, 14:37

Richie Naawu hat geschrieben:
305er hat geschrieben:Da muss man aber erstmal sagen dass Kientz eben erstmal angegangen wurde überreagiert hat und dann selbst den eigenen "Stuff" angegangen ist als dieser ihn beruhigen wollte.

Na ja, "angegangen" ist ziemlich übertrieben. Er wurde vom Sicherheitspersonal zurückgewiesen und dabei hatte der Ordner ihn auch am Arm angefasst und leicht gestoßen.
Ob das in das Aufgabengebiet des Sicherheitspersonals fällt, die Sportlich Verantwortlichen zurecht- bzw. zurückzuweisen, ist eine andere Frage. Mittlerweile gibt es dafür ja den 4. Offiziellen.
Aber "angegangen" in der Form wie es dann Kientz gegenüber dem eigenen Personal gemacht hat, sicherlich nicht.
https://www.youtube.com/watch?v=qpMmQ7Qlzfg (ab 01:25)


Das Sicherheitspersonal ist in diesem Fall ein FCK Hool ( zumindest ehem.) und wird dem Kientz da schon einige Sachen an den Kopf geworfen haben.
Daher geht ja auch ein weiterer Verantwortliche in Richtung Ordner und zeigt mit dem Finger auf ihn. Natürlich sollte sich ein Vereinsmitglied in Zaum halten können,
aber bei dem Hassgegner Nr.1 , wahrscheinlich übelst beleidigt werden . Da hätten andere gleich zugeschlagen. Zurecht
Grundgesetz Artikel 3 ua.
Niemand darf wegen seiner politischen Anschauungen benachteiligt oder bevorzugt werden.
Benutzeravatar
Smash the Reds
 
Beiträge: 3230
Registriert: 27.09.2005, 10:04
Wohnort: Ludwigshafen oder Senj / Hr

SV Sandhausen

Beitragvon Richie Naawu » 11.10.2023, 14:50

Smash the Reds hat geschrieben:
Richie Naawu hat geschrieben:
305er hat geschrieben:Da muss man aber erstmal sagen dass Kientz eben erstmal angegangen wurde überreagiert hat und dann selbst den eigenen "Stuff" angegangen ist als dieser ihn beruhigen wollte.

Na ja, "angegangen" ist ziemlich übertrieben. Er wurde vom Sicherheitspersonal zurückgewiesen und dabei hatte der Ordner ihn auch am Arm angefasst und leicht gestoßen.
Ob das in das Aufgabengebiet des Sicherheitspersonals fällt, die Sportlich Verantwortlichen zurecht- bzw. zurückzuweisen, ist eine andere Frage. Mittlerweile gibt es dafür ja den 4. Offiziellen.
Aber "angegangen" in der Form wie es dann Kientz gegenüber dem eigenen Personal gemacht hat, sicherlich nicht.
https://www.youtube.com/watch?v=qpMmQ7Qlzfg (ab 01:25)


Das Sicherheitspersonal ist in diesem Fall ein FCK Hool ( zumindest ehem.) und wird dem Kientz da schon einige Sachen an den Kopf geworfen haben.
Daher geht ja auch ein weiterer Verantwortliche in Richtung Ordner und zeigt mit dem Finger auf ihn. Natürlich sollte sich ein Vereinsmitglied in Zaum halten können,
aber bei dem Hassgegner Nr.1 , wahrscheinlich übelst beleidigt werden . Da hätten andere gleich zugeschlagen. Zurecht

Da ist ja jetzt auch sehr viel Spekulation dabei. Woher weißt du, dass der Ordner ein ehemaliger FCK Hool ist/war und dass er ihn wahrscheinlich "übelst beleidigt" hat.
Kann das zumindest an der Körpersprache nicht nachvollziehen. Ich verlasse mich hier nur auf das, was ich sehen kann. Und das ist ein Jochen Kientz, der ausrastet.
Der "weitere Verantwortliche", der in Richtung Ordner läuft und mit dem Finger auf ihn zeigt, war übrigens unser Pressesprecher Yannick Barwig. ;-)
Man darf jetzt nicht alles so schlecht reden, wie es war.... (Fredi Bobic)
Benutzeravatar
Richie Naawu
 
Beiträge: 8639
Registriert: 02.05.2008, 23:00
Wohnort: Ilvesheim
Beim SVW seit: 1980

SV Sandhausen

Beitragvon Vogtebomber » 12.10.2023, 07:24

Der "Mann" ist bekannt...
City Boys 1985
Benutzeravatar
Vogtebomber
 
Beiträge: 6038
Registriert: 20.10.2005, 13:19
Wohnort: Oppau
Beim SVW seit: 1982

SV Sandhausen

Beitragvon SvenZ » 12.10.2023, 15:23

RNZ - Sandhausen. (dpa) Sportdirektor Matthias Imhof vom SV Sandhausen ist vom Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) wegen unsportlichen Verhaltens gegenüber dem Schiedsrichterteam mit einem Innenraumverbot für ein Spiel belegt worden. Das teilte der DFB am Donnerstag mit. Imhof hatte am vergangenen Freitag im Drittliga-Spiel gegen den SSV Ulm (1:2) nach Abpfiff die Rote Karte gesehen. Der Verein stimmte dem Urteil zu, es ist somit rechtskräftig. Der SVS trifft am Samstag auf den Aufsteiger SpVgg Unterhaching.

Auch SVS-Präsident Jürgen Machmeier droht noch Ärger. Zwischen den Unparteiischen und ihm soll es zu "einer verbalen Auseinandersetzung" gekommen sein, ließ sich Rechtsanwalt Christoph Schickhardt in der Clubmitteilung kürzlich zitieren. Bereits diese sei "unsportlich und unnötig" gewesen. "Im weiteren Verlauf kam es dann auch noch zu einem körperlichen Kontakt zwischen dem Schiedsrichter und Jürgen Machmeier", hieß es weiter.
Benutzeravatar
SvenZ
 
Beiträge: 1715
Registriert: 05.05.2019, 00:21
Wohnort: Schwetzingen
Beim SVW seit: 1999

SV Sandhausen

Beitragvon MetalWaldhof » 12.10.2023, 15:24

Hoho, hartes Durchgreifen vom DFB :lol:
Die meisten Menschen haben einen Sinn für Unfairness, die wenigsten einen für Fairness.

Hanlons Rasiermesser: „Schreibe nicht der Böswilligkeit zu, was durch Dummheit hinreichend zu erklären ist“
Benutzeravatar
MetalWaldhof
 
Beiträge: 22269
Registriert: 17.08.2006, 10:29
Wohnort: Mannheim

VorherigeNächste

Zurück zu Fußball National



  • Anzeige




Fatal error: Access to undeclared static property: phpbb_mobile::$always_show_link in /www/htdocs/w010ba6b/waldhof-forum.de/html/includes/mobile.php on line 534