- Anzeige zugunsten des Waldhof-Forum -

3. Liga 2018/2019

Alles rund um den Fußball in Deutschland.

Re: 3. Liga 2018/2019

Beitragvon svw_oldie » 12.02.2019, 13:47

Der Russe hat vor die nächste Drittligasaison in Wattenscheid zu spielen.
Billiger als Duisburg aber für die "Fans" ein Unding wegen der Anreise.

Bei Aufszieg in Liga 2 wäre Düsseldorf eine Möglichkeit.

Entscheidung wohl in den nächsten 2 Wochen.

https://www.fupa.net/berichte/kfc-uerdingen-05-kfc-plan-heim-spie-le-in-wat-ten-scheid-2290945.html
Immer auf Ballhöhe
Erstes Spiel:
13.08.1972
Stgt.Kickers - Chio Waldhof 07 1:2

suum cuique (Jedem das Seine, lateinisch)
Benutzeravatar
svw_oldie
 
Beiträge: 2003
Registriert: 23.09.2006, 20:52
Wohnort: Heidelberg
Mitgliedsnummer: 103632
Beim SVW seit: 1972

Anzeige:

Re: 3. Liga 2018/2019

Beitragvon Zertifikat » 12.02.2019, 14:23

Jetzt wird dort das Gejammer bei den Fans los gehen, aber wenn der Russe sich vor die Kamera setzt und erzählt dass man quasi sämtliche Gelder nur in die erste Mannschaft,
(also keine/kaum GS, kaum Jugend und Co.) jubelt jeder wenn sie eben einen Großkreuz oder Aigner vorstellen.
Dort geht es darum dass ganze finanziell so schlank als möglich nach oben zu jagen, da kann und muss man eben auf Fans, Jugend und Co. keine Rücksicht nehmen.
Lügenpresse :-)
https://www.youtube.com/watch?v=0-n-balEEDA
Benutzeravatar
Zertifikat
 
Beiträge: 10935
Registriert: 10.09.2008, 13:10

Re: 3. Liga 2018/2019

Beitragvon SVW_Mannheim » 12.02.2019, 15:00

Hieß es nicht, dass deren Stadion momentan drittliga tauglich gemacht wird und die nächste Saison wieder in Krefeld spielen dürfen?
HAT MAN EUCH NICHT VOR UNS GEWARNT?
HABT IHR EUCH NIE GEFRAGT-
WER WIR SIND UND WAS WIR TUN?

ALLES IST WAHR!

WIR SIND WIEDER DA!!
Benutzeravatar
SVW_Mannheim
 
Beiträge: 1790
Registriert: 16.05.2017, 13:24
Mitgliedsnummer: 0

Re: 3. Liga 2018/2019

Beitragvon Backes » 12.02.2019, 15:02

SVW_Mannheim hat geschrieben:Hieß es nicht, dass deren Stadion momentan drittliga tauglich gemacht wird und die nächste Saison wieder in Krefeld spielen dürfen?


Das dauert noch ein paar Jährchen *dogrun* Vielleicht verliert der Pornorusse bis dahin die Lust und zieht weiter.

https://rp-online.de/nrw/staedte/krefeld/stadion-grotenburg-in-krefeld-gmbh-plaene-sind-offenbar-chefsache-von-norbert-stirken_aid-35831261
Mein persönliches Highlight:
SV Waldhof Mannheim - 1. FC Kaiserslautern 4:3, Mittwoch, 15. April 1987, 20:00 Uhr, Südweststadion, Ludwigshafen
1:0 Fritz Walter 3. Minute
1:1 Frank Hartmann 29. Minute
2:1 Fritz Walter (Elfmeter) 31. Minute
2:2 Harald Kohr 39. Minute
2:3 Frank Hartmann 61. Minute
3:3 Fritz Walter 83. Minute
4:3 Fritz Walter (Elfmeter) 89. Minute
Benutzeravatar
Backes
 
Beiträge: 3692
Registriert: 18.03.2004, 15:10
Wohnort: Pfalz
Mitgliedsnummer: 0

Re: 3. Liga 2018/2019

Beitragvon sonnenkoenig » 12.02.2019, 18:02

SO LÄUFT DAS ZULASSUNGSVERFAHREN ZUR 3. LIGA
Frühjahr und Frühsommer sind nicht nur sportlich die heiße Phase in der 3. Liga. Es geht auch um die Zulassung für die kommende Saison. Alle Klubs, die für die 3. Liga in Frage kommen - von der Regionalliga bis zur 2. Bundesliga - müssen am Zulassungsverfahren des DFB teilnehmen, wollen sie auf Grundlage der sportlichen Qualifikation in der neuen Saison in der 3. Liga startberechtigt sein. DFB.de gibt einen Überblick über die Eckdaten des Zulassungsverfahrens und beantwortet weitere wichtige Fragen.

Worum geht es beim Zulassungsverfahren?
Im Zulassungsverfahren wird die wirtschaftliche und technisch-organisatorische Leistungsfähigkeit der Vereine überprüft - ähnlich des Lizenzierungsverfahrens in der Bundesliga und 2. Bundesliga. Die eingereichten Unterlagen folgen festen Vorgaben, die Prüfung für die 3. Liga unterliegt dem DFB. Das Zulassungsverfahren soll einen ordnungsgemäßen Ablauf der Folgesaison im finanziellen und technisch-organisatorischen Bereich (zum Beispiel Stadioninfrastruktur) gewährleisten.

Wie läuft die Zulassung für zweite Mannschaften von Lizenzvereinen?
Die zweiten Mannschaften werden im Zulassungsverfahren der 3. Liga nur im technisch-organisatorischen Bereich geprüft, da die wirtschaftliche Leistungsfähigkeit bereits über die DFL im Rahmen der Bewerbung des Klubs zur Bundesliga oder 2. Bundesliga überprüft wird. Die Entscheidung in diesem Bereich ist auch für die 3. Liga bindend.

Welche Fristen sind zu beachten?
Die Bewerber aus der Regionalliga und 3. Liga müssen ihre Unterlagen bis 1. März eingereicht haben, die Bewerber aus der 2. Bundesliga haben dafür bis 15. März Zeit. Wenige Wochen später - im Laufe des Aprils - geht allen Klubs der erste Bescheid zu. Darin wird mitgeteilt, ob dem Verein die wirtschaftliche und/oder technisch-organisatorische Leistungsfähigkeit bestätigt wird oder ob er Bedingungen und/oder Auflagen zu erfüllen hat. Die Bewerber haben anschließend eine Einspruchsfrist von einer Woche. Hat der Verein Bedingungen zu erfüllen, muss dies ebenfalls in einem festgesetzten Zeitraum geschehen. Im weiteren Laufe des Zulassungsprozesses kann darüber hinaus der Zulassungsbeschwerdeausschuss eingeschaltet werden. Die finale Entscheidung über die Zulassungserteilung oder Zulassungsverweigerung fällt für alle Bewerber gleichzeitig nach Ausgang der sportlichen Entscheidungen sowie Ablauf der Frist zur Bedingungserfüllung - spätestens bis 15. Juni, meist etwas früher.

Was ist der Unterschied zwischen Bedingungen und Auflagen?
Bedingungen sind vom betreffenden Klub im Laufe des Zulassungsverfahrens zu erfüllen, um überhaupt die Zulassung für die neue Saison zu erhalten. Auflagen werden zusammen mit der Zulassung erteilt, sie sind erst im Laufe der kommenden Saison zu erfüllen. Verstöße gegen die Auflagen werden abhängig von ihrer Schwere geahndet, wobei der Strafenkatalog unter anderem Geldstrafen und Punktabzüge umfasst.

Was passiert bei Nichterteilung der Zulassung?
Der Verein darf nicht in der 3. Liga antreten und muss in die Regionalliga. Den frei werdenden Platz nimmt der bestplatzierte der drei Klubs ein, die in der abgelaufenen Saison der 3. Liga die sportlichen Abstiegsränge belegen - vorausgesetzt, der Verein kann selbst die technisch-organisatorische und wirtschaftliche Leistungsfähigkeit nachweisen. Kann ein Verein nach Verweigerung der Zulassung für die 3. Liga auch die gestellten Anforderungskriterien für seine Regionalliga nicht erfüllen, wird er - den Bestimmungen des zuständigen Landesverbandes folgend - in einer darunter liegenden Spielklasse eingruppiert.

Fragen zu Bundesligisten und Zweitligisten
Was geschieht mit einem Klub, der in der 2. Bundesliga lange sportlich gesichert scheint, dann aber nach einer Negativserie überraschend absteigt und in der vorgegebenen Frist bis 15. März keine Zulassung für die 3. Liga beantragt hat?

Die Fristen sind bindend. Eine Nachreichung von Unterlagen ist in diesem Fall nicht möglich, da ein überraschendes sportliches Abrutschen nicht als Grund für eine Nichtbewerbung gelten kann. Der Verein würde also von der 2. Bundesliga mindestens bis in die 4. Liga absteigen.

Was passiert mit einem Bundesligisten oder Zweitligisten, dem die Lizenz für die Bundesliga und 2. Bundesliga trotz sportlicher Qualifikation verweigert wird?

Anders als ein überraschender sportlicher Abstieg stellt dies einen Ausnahmefall dar. Der Klub erhält nach der Lizenzverweigerung eine zweiwöchige Nachfrist, um die Zulassung für die 3. Liga zu beantragen und die nötigen Unterlagen einzureichen.

[jb]

https://www.dfb.de/news/detail/so-laeuf ... ga-144553/
Mein erstes Mal:
28.01.1984
Block B
19. Spieltag SV Waldhof : Eintracht Braunschweig
2:2 (1:0) 1:0 Dickgießer (22.); 1:1 Tripbacher (58.); 2:1 Hein (64.); 2:2 Tripbacher (90.)
Zuschauer: 14.000
Schiedsrichter: Günther Risse
Besondere Vorkommnisse: Rote Karte für Pahl (80.)
Benutzeravatar
sonnenkoenig
 
Beiträge: 559
Registriert: 12.08.2003, 13:02
Wohnort: Bad Krozingen
Mitgliedsnummer: 0
Beim SVW seit: 1983

Re: 3. Liga 2018/2019

Beitragvon stone » 12.02.2019, 18:06

Am 28.2. kauft der Russe das Lautrer Elend. Könnte ich wetten.
Mein erstes Spiel beim SVW:

SV Waldhof Mannheim - Hamburger SV 0:0 (0:0)
Bundesliga 1988/1989, 31. Spieltag
25.05.1989, 20:00 Uhr
Südweststadion (Ludwigshafen), 12.600 Zuschauer
Schiedsrichter: Karl-Josef Assenmacher (Fischenich)
Benutzeravatar
stone
Gesperrt
 
Beiträge: 4046
Registriert: 20.07.2010, 23:58
Mitgliedsnummer: 0

Re: 3. Liga 2018/2019

Beitragvon Fidi » 12.02.2019, 18:30

stone hat geschrieben:Am 28.2. kauft der Russe das Lautrer Elend. Könnte ich wetten.


Dann bedeutet 1. FCK wohl 1. FC Krefeld :lol:
SV Waldhof - unbestechlich, authentisch, unsterblich
http://www.schwegler-karten.de/Karten/progr/kurpfalz.html
erstes Spiel: 26.12.76 gegen FK Pirmasens 6:0
Benutzeravatar
Fidi
 
Beiträge: 5505
Registriert: 27.07.2003, 11:25
Wohnort: Eppelheim/MA-Sankthofen
Mitgliedsnummer: 0
Beim SVW seit: 1981

Re: 3. Liga 2018/2019

Beitragvon SVW_Mannheim » 12.02.2019, 20:09

stone hat geschrieben:Am 28.2. kauft der Russe das Lautrer Elend. Könnte ich wetten.


Der feuert bei Uerdingen den Trainer auf Platz 4 stehend als Aufsteiger, suspendiert zwei Leistungsträger aus der Aufstiegssaison und holt auf den letzten Drücker nochmal 3 namhafte Neuzugänge am letzten Tag der Transferperiode, sowie zuletzt auch mit Norbert Meier einen namhaften Trainer, nur um dann 4 Wochen später in Uerdingen hinzuwerfen?!?

Denn das müsste er tun, um in Lautern einzusteigen. Denn ich denke nicht, dass es die DFB Statuten erlauben, dass er zwei Vereine unterstützen kann.

Deswegen: never ever, steigt der auf dem Betze ein!
HAT MAN EUCH NICHT VOR UNS GEWARNT?
HABT IHR EUCH NIE GEFRAGT-
WER WIR SIND UND WAS WIR TUN?

ALLES IST WAHR!

WIR SIND WIEDER DA!!
Benutzeravatar
SVW_Mannheim
 
Beiträge: 1790
Registriert: 16.05.2017, 13:24
Mitgliedsnummer: 0

Re: 3. Liga 2018/2019

Beitragvon 1983FAN » 12.02.2019, 21:14

Wenn er will gründet er irgendne Firma mit wem auch immer als Geschäftsführer und die steigt dann halt dort ein. Sicher alles machbar. Aber ich glaub, der Typ hat dafür zu wenig Geld. Einfach so ein Gefühl. Lautern ist ne ganze Nummer teurer als der KFC

Gesendet mit Tapatalk
Benutzeravatar
1983FAN
 
Beiträge: 2313
Registriert: 21.04.2016, 08:31
Mitgliedsnummer: 0

Re: 3. Liga 2018/2019

Beitragvon Mannheimboy » 14.02.2019, 14:41

KFC-Umzug
Noch kein Kontakt zu Wattenscheid


Foto: Roland Weihrauch

Der KFC Uerdingen will seine Heimspiele ab der kommenden Saison vielleicht im Lohrheidestadion austragen. Kontakt zwischen Stadt, Verein und dem KFC gab es nach WAZ-Berichten allerdings noch keinen.

Nach Informationen der WAZ haben die Krefelder bis dato weder mit den Verantwortlichen der SG Wattenscheid 09, noch mit dem Sportamt, das bei solchen Anliegen eigentlich immer zuerst eingeschaltet wird, gesprochen. Uerdingens Präsident Mik­hail Po­no­ma­rev versprach zuletzt, bis zum 1. März eine Lösung für die Thematik zu haben.

Autor: Tizian Canizales

Quelle: https://www.reviersport.de/artikel/noch ... tenscheid/
3.Liga ------ Waldhof ist dabei
Benutzeravatar
Mannheimboy
Moderator
 
Beiträge: 3444
Registriert: 05.05.2004, 15:49
Wohnort: Uff de OST
Mitgliedsnummer: 102825
Beim SVW seit: 1994

VorherigeNächste

Zurück zu Fußball National



Anzeige: