- Anzeigen zugunsten des Waldhof-Forum -
Alles über Waldhof Mannheim bei AmazonWaldhof-Forum - Finden Sie alles zu Waldhof Mannheim auf eBay

11 | Eintracht Stadtallendorf - SV Waldhof | 30.09.2017 14:00

5. Platz | 14 Spiele | 8 Siege - 0 Unentschieden - 6 Niederlagen | 25:16 Tore | 24 Punkte

Re: 11 | Eintracht Stadtallendorf - SV Waldhof | 30.09.2017

Beitragvon Markus » 02.10.2017, 15:56

Theloke hat geschrieben:Also die Tore durch Standards / Einzelaktionen würde ich jetzt nicht mittels Training abstellen.

Gesendet von meinem SM-A310F mit Tapatalk


Natürlich nicht :) :) :)
Ich respektiere generell das Recht eines jeden Menschen auf freie Meinungsäußerung. Ich nehme dieses Recht aber auch für mich in Anspruch.
Unterstütz das Forum: Kaufe bei Amazon und/oder Ebay und Du hilfst, das Forum weiter zu erhalten und zu verbessern. (Affiliate-Links)
Benutzeravatar
Markus
Administrator
 
Beiträge: 13641
Registriert: 27.09.2003, 18:00
Wohnort: Mannheim
Mitgliedsnummer: 103795
Beim SVW seit: 13.08.1983

Re: 11 | Eintracht Stadtallendorf - SV Waldhof | 30.09.2017

Beitragvon JB48 » 02.10.2017, 16:05

Zum Stichpunkt fehlendes Pressing: Ich glaube nicht, dass in der Regionalliga eine Mannschaft über 90 Minuten gutes Pressing spielen kann. Die Anspruchshaltung an unsere Mannschaft ist einfach zu hoch. Wir haben viele gute Einzelspieler in der Mannschaft und deshalb wurden auch schon einige spielentscheidende Tore durch Einzelleistungen erzielt. Gegen Mainz II wurde unglücklich verloren. So ist es eben im Fussball. Einzelne Spielsituationen entscheiden das Spiel!
"This is not Burger King, you don´t get it your way"
Benutzeravatar
JB48
 
Beiträge: 389
Registriert: 11.09.2008, 07:14
Wohnort: Brühl / Nordbaden

Re: 11 | Eintracht Stadtallendorf - SV Waldhof | 30.09.2017

Beitragvon gense » 02.10.2017, 16:24

Markus hat geschrieben:Das ist genau das, was hier einige kritisieren.
Du hast es hier lediglich megasachlich aufbereitet. Danke dafür.

ZMF zu schwach und ohne sichtbare Entwicklung.

Tore oft durch Standards/Einzelaktionen.

Sichtbare Spielzüge oder kontrollierte Spielweise nicht vorhanden.

Nicht zu vergessen noch die Laufwege bei Kontern, die uns diese Runde schon zu manchen Schmunzeln verleitet haben.

Alles Dinge, was man im Training abstellen bzw. Erlernen kann oder durch andere Spieler im Team ändern könnte. (Vorausgesetzt andere Spieler machen es besser, was hier viele glauben)


Es tut mir leid... ich weiß nicht, wie du das alles aus meinem Post ableiten kannst!? Aber ich gern auf die einzelnen Punkte ein.

- Tore oft durch Standards/Einzelaktionen.
Tore durch Einzelaktionen erachte ich als eine Qualität unseres Kaders/Mannschaft. Ich glaube nicht, dass wir außerordentlich viele Tore nach Ecken erzielt haben!? Und selbst wenn.... wäre das eine Stärke! Wir hatten 2 (?) direkte Freistöße und 2 (?) Elfer!? Diese sind entstanden weils gebrannt hat beim Gegner! Nicht weil wir sie durch Glück geschenkt bekommen haben! Wir schießen Tore aus dem Spiel heraus! Tore machen sehe ich nicht als unser großes Problem an!

- Laufwege bei Konter, die dich zum schmunzeln bringen....
was soll ich dazu noch sagen!? Am besten gar nichts, besser ist das! Sachlich verweise ich auf den vorherigen Punkt!

- Sichtbare Spielzüge oder kontrollierte Spielweise nicht vorhanden.
Wir haben uns in den 11 Spielen durchaus genug Szenen erspielt um auf die 22 Tore zu kommen! Davon viele aus dem Feld heraus, 4 Standards (Elfer/direkte Freistöße), die eben durch für den Gegner brenzlige Situationen entstanden. Wie gesagt.. ich sehe Tore schießen derzeit nicht als unsere größte Baustelle an! Gehts besser!? Na klar! Da ist noch Luft nach oben. Hammer, wenn man im Schnitt trotzdem 2 Tore pro Spiel macht!

- ZM zu schwach / ohne Entwicklung
Als erstes.. man könnte durchaus eine erste Entwicklung sehen. Ich glaube, ich meine .... dem muss man durchaus nicht folgen... dass wir uns hier Stück für Stück verbessern, sicherer stehen. Allerdings glaube ich, dass wir als Verbund (eben auch mit 4er-Kette und den Außen und sogar mit einem Stürmer) viel besser arbeiten können. Ich bin mir sicher, dass wir hier auch noch nicht das Pärchen im DM gefunden haben. Schuster hat hier z.b. ja auch schon gespielt. Prinzipiell denke ich, dass er im DefensivVerbund eine tragende Rolle spielt. Leider war er in einem Drittel aller Spiele gesperrt. Das ist natürlich nicht gerade förderlich zum Einspielen. Dais kann auch noch nicht auf alle Kräfte für diese Positionen zurückgreifen. Di Gregorio von dem er wohl in Topform sehr viel hält, sieht er noch nicht so weit. Der andere Schuster (???) kommt wohl erst zur Rückrunde. Tüting hat zumindest 1 x auf der Positon von Anfang an gespielt. Glaube in Stuttgart; nicht gerade unser bestes Spiel. Mit Fink fehlt uns hier die tragend Säule letzen Jahres. Wir haben die letzten beiden Saisons auf dieser Position mit Fink und vorher Ballitsch Spieler internationaler Stärke gehabt. Nicht so einfach für Fans sich hier an Spieler der 3. und 4. Liga zu gewöhnen ;-p Wichtig halte ich es, dass sich hier ein Verbund einspielt. Ein Verbund der durch Abgänge und Verletzungen fast komplett neu ist und sich noch nicht gefunden hat. Das ist unsere dringendste Baustelle. Ich glaube nicht, dass der Wechsel Tüting/Kiefer hier alleine viel bringt. Der Verbund muss sich vorallem besser einspielen! Das viele Hoffnungen auf Di Greogrio liegen ist denke ich gerechtfertigt! Und wer weiß ob er nach ner halben guten Saison nicht schon wieder wechselt :D

Aber bringen wir es auf den Punkt! Hier muss es einfach besser werden. Das ist unsere dringendste Aufgabe. Nicht schönere Tore herausspielen! Sicherer stehen! Weniger zu lassen! Wäre schön, wenn in den nächsten 10 Spielen auch einfach 5x die Null hinten steht!

Bzgl 442 .. ich habe mal nachgesehen. Allzu viele aus dem oberen drittel spielen nicht gerade mit einem 5er Mittelfeld! Die meisten spielen mit 2 Stürmern!


Und übrigens... wie hier gegen den Trainer unsachlich geschossen wurde.. ist einfach eine Sauerei! Gerade vor einigen Wochen hat sich hier z.B. brandlu sehr hervorgehoben! Auch dein Posting "untragbar, resistent gegen alles" war einfach unter aller Sau! Mir geht es nicht darum zu sagen alles suuuuuper! Mir geht es hier darum wie hier gegen Dais geschossen wurde! Was hier alles angebracht wurde ist der Hammer! (fieber kranke Spieler aufs Feld geschickt, öffentliche Aussagen von Ihm demoentiert, für Blind erklärt, berautungsresistent, usw) Man wird einfach sehen, wie sich die Mannschaft weiterentwickelt und wie erfolgreich sie sich schlägt!
gense
 
Beiträge: 2365
Registriert: 02.02.2008, 00:08

Re: 11 | Eintracht Stadtallendorf - SV Waldhof | 30.09.2017

Beitragvon brandlu » 02.10.2017, 17:00

JB48 hat geschrieben:Zum Stichpunkt fehlendes Pressing: Ich glaube nicht, dass in der Regionalliga eine Mannschaft über 90 Minuten gutes Pressing spielen kann. Die Anspruchshaltung an unsere Mannschaft ist einfach zu hoch. Wir haben viele gute Einzelspieler in der Mannschaft und deshalb wurden auch schon einige spielentscheidende Tore durch Einzelleistungen erzielt. Gegen Mainz II wurde unglücklich verloren. So ist es eben im Fussball. Einzelne Spielsituationen entscheiden das Spiel!


Ich glaube hier verlangt keiner 90 min Pressing.
Pressing heißt auch nicht zwingend bereits am anderen 16 er mit vollem Speed zu attackieren.
Pressing kann auch sein gezielt Räume für Gegner eng zu machen, Spieler zu doppeln usw.

Das unsere Mannschaft aber für Pressing eigentlich sogar die richtigen Spieler hätte, hat sie oft in der 2. HZ gezeigt. Das würde ich mir auch gerne bereits in der ersten HZ wünschen, da zieht man sich in meinen Augen zu weit zurück.
brandlu
Moderator
 
Beiträge: 4211
Registriert: 10.08.2007, 12:14
Wohnort: Ludwigshafen
Mitgliedsnummer: 0

Re: 11 | Eintracht Stadtallendorf - SV Waldhof | 30.09.2017

Beitragvon mischamei » 03.10.2017, 11:16

Renton hat geschrieben:Man stelle sich mal vor, unsere Vereinsführung hätte nach dem zugegebenermaßen sehr schlechten Spiel gegen Mainz und dem insgesamt verkorksten Saisonstart ebenso nervös und vorschnell gehandelt wie einige der Forumsmitglieder hier und hätte Dais rausgeworfen: Mehr Punkte hätten wir unter einem potenziellen Nachfolger (btw: Wer hätte Dais eigentlich beerben sollen?) letztlich auch nicht geholt :D

Ich find`s gut, dass der Verein hier Ruhe bewahrt und den Trainer auch nicht - und das rechne ich den Verantwortlichen hoch an - in der Öffentlichkeit angezählt hat. Selbst Markus Kompp, zu dem Gerd Dais ja angeblich nicht das beste Verhältnis haben soll, hat sich zurück gehalten und die schwierige Situation unseres Trainers nicht für seine persönlichen Interessen ausgenutzt. Es hat sich in den letzten Jahren zweifellos vieles beim SVW zum Besseren verändert, und solch ein Verhalten zählt in meinen Augen auch dazu. Man signalisiert der Öffentlichkeit dadurch, dass man auch in sportlich schwierigen Zeiten die Ruhe bewahrt und nicht alles in Frage stellt, was in der Saison davor ja durchaus funktioniert hat. Ich weiß, der Fußball ist ein reines Tagesgeschäft, und Verdienste der Vergangenheit bedeuten wenig, wenn der Erfolg ausbleibt; dass Gerd Dais die Mannschaft nach dem Nackenschlag gegen Lotte und der "Flucht" Kenan Kocaks nach Sandhausen ein zweites Mal in die Relegation geführt hat, hätte ich damals nie für möglich gehalten. Ich war mir sicher, dass uns eher das Schicksal anderer ehemaliger Relegationsteilnehmer ereilen und wir in der Folgesaison im Mittelmaß versinken würden. Und ja, das ist ein Verdienst, an das man sich auch im schnelllebigen Fußballgeschäft mal erinnern kann.

Im Übrigen hat das Festhalten an Gerd Dais noch einen weiteren Vorteil: Sollte es jetzt tatsächlich noch zu einem sportlichen Einbruch kommen und die Relegationsplätze weiter weg rücken, haben wir die Option eines Trainerwechsels noch in der Hand. Ein Trainerwechsel zum Beispiel in der Winterpause wäre wesentlich sinnvoller als kurz nach Saisonbeginn. Ich glaube allerdings, dass es dazu gar nicht kommen wird... 8)


ich hab es ja schon öfter geschrieben. GD war immer mein wunschtrainer und im moment stimmen ja wenigstens die ergebnisse wieder. man stelle sich vor wir spielen dazu noch guten fussball.....

dennoch glaub ich nicht, dass uns GD auf dauer weiterhelfen wird.... weil ich kein richtiges spielsystem erkennen kann. dennoch ist es gut, dass wir im moment auch aufgrund der ergebnisse an GD festhalten.
Carl-Benz-Stadion
Home of SV Waldhof Mannheim
In Mannheim gibts nur ein Verein ...

Wenn man gelb hat und so reingeht, kann man nur wichtige Termine haben
mischamei
 
Beiträge: 8598
Registriert: 30.07.2003, 11:50
Wohnort: in monnem, um monnem, um monnem rum
Mitgliedsnummer: 0
Beim SVW seit: 1979

Re: 11 | Eintracht Stadtallendorf - SV Waldhof | 30.09.2017

Beitragvon mischamei » 03.10.2017, 11:18

Arnold hat geschrieben:Sicherlich auch richtig. Dann muss man aber auch dazu sagen, dass das bei unseren Niederlagen ähnlich aussah. Wir wurden bei keiner Niederlage 'hergespielt' und das Spiel hätte auch zu unseren Gunsten ausgehen können.
Stuttgart vielleicht die Ausnahme, da das Experiment auf rechts leider komplett in die Hose ging.


wir wurden in keinem spiel bisher richtig hergespielt, wir haben aber auch nicht gut gespielt. und an letzterem muss man einen trainer messen.

by the way, es läuft im moment von den ergebnissen und von daher stelle ich keine trainerdiskussion an. vielleicht ist es ja genau die qualität von GD, dass trotz schwachem spiel die punkte eingefahren werden :mrgreen:
Carl-Benz-Stadion
Home of SV Waldhof Mannheim
In Mannheim gibts nur ein Verein ...

Wenn man gelb hat und so reingeht, kann man nur wichtige Termine haben
mischamei
 
Beiträge: 8598
Registriert: 30.07.2003, 11:50
Wohnort: in monnem, um monnem, um monnem rum
Mitgliedsnummer: 0
Beim SVW seit: 1979

Re: 11 | Eintracht Stadtallendorf - SV Waldhof | 30.09.2017

Beitragvon mischamei » 03.10.2017, 11:19

ReJuRei hat geschrieben:der Bericht in der RNZ formuliert es passend....

Am Sonntag wird sich zeigen welche Qualität die Mannschaft hat. Ich hoffe und glaube fest daran das die Jungs gegen auch vom Namen her gegen eine Top Mannschaft eine Top Leistung abrufen werden...

Das der Trainer und die Mannschaft selbstkritisch sind ist sehr gut, nur so kann man sich dauerhaft verbessern und Fehler korrigieren.


wir gewinnen zwei zu eins, das reicht. :idea:
Carl-Benz-Stadion
Home of SV Waldhof Mannheim
In Mannheim gibts nur ein Verein ...

Wenn man gelb hat und so reingeht, kann man nur wichtige Termine haben
mischamei
 
Beiträge: 8598
Registriert: 30.07.2003, 11:50
Wohnort: in monnem, um monnem, um monnem rum
Mitgliedsnummer: 0
Beim SVW seit: 1979

Re: 11 | Eintracht Stadtallendorf - SV Waldhof | 30.09.2017

Beitragvon mischamei » 03.10.2017, 11:21

Amator hat geschrieben:
ReJuRei hat geschrieben:der Bericht in der RNZ formuliert es passend....

Am Sonntag wird sich zeigen welche Qualität die Mannschaft hat. Ich hoffe und glaube fest daran das die Jungs gegen auch vom Namen her gegen eine Top Mannschaft eine Top Leistung abrufen werden...

Das der Trainer und die Mannschaft selbstkritisch sind ist sehr gut, nur so kann man sich dauerhaft verbessern und Fehler korrigieren.


So ein Match gegen Saarbrücken oder Offenbach wird unter Umständen sogar einfacher als Spiele gegen Vereine, die erst mal ihren Mannschaftsbus im eigenen Sechzehner parken mit gefühlten Zehnerketten gegen uns antreten. Bei ihrem letzten Autritt im C-B-S hatten die SB'ler das Glück, dass sie durch das Osterei in der 1. Minute gleich in Führung gegangen sind. Doch dieses Glück hat man zum Glück nicht immer... :wink:


ich gebe dir vollkommen recht.... die meisten mannschaften aggieren gegen uns sehr kompakt und defensiv. aber genau deshalb muss man ein spielsystem entwickeln, bei dem man solche riegel knackt. was nützt es wenn du gegen die defensiven teams nicht gewinnst und nur gegen die offensiveren punktest.... genau nichts....

aber egal der Gerd hat das Glück wieder gefunden und deshalb gewinnen wir gegen die Ostfranzosen und den OFC
Carl-Benz-Stadion
Home of SV Waldhof Mannheim
In Mannheim gibts nur ein Verein ...

Wenn man gelb hat und so reingeht, kann man nur wichtige Termine haben
mischamei
 
Beiträge: 8598
Registriert: 30.07.2003, 11:50
Wohnort: in monnem, um monnem, um monnem rum
Mitgliedsnummer: 0
Beim SVW seit: 1979

Re: 11 | Eintracht Stadtallendorf - SV Waldhof | 30.09.2017

Beitragvon Tarik » 03.10.2017, 11:58

mischamei hat geschrieben:
Amator hat geschrieben:
ReJuRei hat geschrieben:der Bericht in der RNZ formuliert es passend....

Am Sonntag wird sich zeigen welche Qualität die Mannschaft hat. Ich hoffe und glaube fest daran das die Jungs gegen auch vom Namen her gegen eine Top Mannschaft eine Top Leistung abrufen werden...

Das der Trainer und die Mannschaft selbstkritisch sind ist sehr gut, nur so kann man sich dauerhaft verbessern und Fehler korrigieren.


So ein Match gegen Saarbrücken oder Offenbach wird unter Umständen sogar einfacher als Spiele gegen Vereine, die erst mal ihren Mannschaftsbus im eigenen Sechzehner parken mit gefühlten Zehnerketten gegen uns antreten. Bei ihrem letzten Autritt im C-B-S hatten die SB'ler das Glück, dass sie durch das Osterei in der 1. Minute gleich in Führung gegangen sind. Doch dieses Glück hat man zum Glück nicht immer... :wink:


ich gebe dir vollkommen recht.... die meisten mannschaften aggieren gegen uns sehr kompakt und defensiv aber genau deshalb muss man ein spielsystem entwickeln, bei dem man solche riegel knackt. was nützt es wenn du gegen die defensiven teams nicht gewinnst und nur gegen die offensiveren punktest.... genau nichts....

aber egal der Gerd hat das Glück wieder gefunden und deshalb gewinnen wir gegen die Ostfranzosen und den OFC


Ich hab das jetzt schon mehrmals gelesen. Aber meiner Meinung nach agieren die meisten Mannschaften gar nicht so defensiv gegen uns.
R.I.P. Geiger
30.08.2017 Never Forget
Benutzeravatar
Tarik
 
Beiträge: 1464
Registriert: 16.07.2007, 14:23
Wohnort: Heidelberg
Mitgliedsnummer: 0

Vorherige

Zurück zu Saison 2017/2018 - Regionalliga Südwest



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste